Flughafen London Heathrow – Der Schnee kann kommen

„Gute Vorbereitung ist schon der halbe Sieg“. Als der Flughafen Heathrow die Schneefrässchleuder Schmidt Supra 5002 in seine Winterdienstflotte aufnahm, dachte wohl kaum jemand and dieses Zitat von Miguel de Cervantes –  Schriftsteller, Schauspieler und Poet, sowie Autor von Don Quixote aus dem 16. Jahrhundert – obwohl es sich doch so gut auf die täglichen Herausforderungen im Flughafen-Winterdienst anwenden lässt.

Der nächste Winter kommt bestimmt, und falls er starken Schneefall mit sich bringt, wird der Flughafen Heathrow dank der neuen Schneefräse, die jetzt Teil seiner Winterflotte ist, auf die schwierigen Bedingungen vorbereitet sein. „Die Supra 5002 ist bei einer Schneedecke von mehr als 6 cm im Schneeplan von Heathrow vorgesehen. Das ist der Punkt, an dem die Regulierung der Schneeverwehungsprofile wirksam wird. Dies ermöglicht Heathrow, auch während des Winterbetriebs die volle Länge und die volle Breite der Start- und Landebahnen zu nutzen”, sagt Ricky Oakes, Winter Operations Manager, Airside Operations, bei Heathrow Airport Ltd.

Dank dem Zuwachs der Winterflotte um die Schneefrässchleuder ist der Flughafen nun optimal gerüstet für den kommenden Winter, um auch heftigen Schneefall unter speziellen Bedingungen bewältigen zu können. Wir sprechen hier von Hauptstart- und Landebahnen. Heathrow, mit einer Gesamtgrösse von 1.227 Hektaren, betreibt zwei Pisten: Nördlich mit einer Länge von 3.902m und einer Breite von 50m sowie Südlich mit einer Länge von 3,658m und einer Breite von 50m. Die vom Flughafen geplante Expansion um eine dritte Piste mit einer Länge von 3.500m, wird momentan in den Medien debattiert.

Heathrow gilt als einer der verkehrsreichsten Flughäfen mit einem Passagier Aufkommen von 73.4 Millionen in 2014 (Am 17. August 2014 zählte der Spitzentag 241.412 Passagiere). Mit mehr als einem Drittel Transferpassagiere gehört Heathrow zu einem der grössten Hub-Flughäfen. Dieser wird momentan von 80 Airlines bedient. Dabei kommen 185 Destinationen in insgesamt 84 Ländern zusammen.

„Stellen Sie sich das Chaos vor wenn schwere Unwetter unvorbereitet aufziehen würden. Und stellen Sie sich nun die dabei entstehenden Kosten für jeden einzelnen Flug vor, welcher umgeleitet werden müsste. Das Ausmass der potentiell sehr hohen Kosten ist dabei von diversen Faktoren abhängig: die Enddestination des umgeleiteten Fluges, ob das Flugzeug über Nacht stehen bleibt oder nicht, ob eine zusätzliche Tankfüllung benötig wird, ob die Besatzung die maximal zulässigen Flugzeiten überschreiten, Anzahl der Transferpassagiere, welche einen Anschlussflug verpassen, ob das Flugzeug turnusmässig eingeplant ist und somit ein zusätzliches Flugzeug mit Besatzung fällig wird und viele mehr. All dies kommt zum Tragen, bevor die Passagiere überhaupt auf die Betriebsstörung hingewiesen werden. Deshalb ist es essentiell die Start- und Landebahnen sowie Rollwege, Standplätz und alle weiteren Schlüsselbereiche des Flughafens jederzeit Schneefrei zu halten.“

Um den Flughafenbetrieb aufrecht zu erhalten macht das Unternehmen alles um Unterbrechungen und Störungen auf ein Minimum zu reduzieren. Dabei wird ihnen die neue Supra 5002 von Schmidt eine grosse Hilfe sein. „Idealerweise wären zwei Maschinen, da wir jedoch momentan nur eine besitzen, wurde eine Methode für den optimalen Einzeleinsatz entwickelt“, so Ricky Oakes.

Trotz des über 1000 Hektaren betragende Areal des Flughafen sei gerade die mittlere Grösse ein Plus bei der Supra 5002 gewesen erklärt er weiter: „Die vorherige Schneefrässchleuder war zu gross für die Wetterverhältnisse in Heathrow. Zudem waren diese Maschinen eine Verbindung zweier Geräte was den Betrieb erheblich verlangsamte. Zu unseren meteorologischen Verhältnissen und Ereignissen passen die Schnelligkeit und Betriebskapazität des Schmidt Gerätes optimal. Diese gehören neben Bedienerfreundlichkeit und gute Sichtverhältnisse zu den wichtigsten Merkmalen für uns.“

Die Supra 5002 ist die weltweit erste 420 kW (571 hp) starke Schneefräse mit ECO-Modus. Diese Funktion stellt sicher, dass nur die Motorleistung, die benötigt wird, um den Schneidkopf und die Pumpen unter allen Bedingungen anzutreiben, genutzt wird. Dadurch sind Kraftstoffverbrauch sowie Lärm- und Abgasemissionen auf gleichem Level aller modernen Schneefrässchleuder mit Allradantrieb und Knicklenkung.

Im Anschluss an die Lieferung erfolgte ein zertifiziertes Training an der Supra 5002. Insgesamt wurden 6 Mitarbeiter während drei Tagen von Aebi Schmidt UK auf der Maschine professionell geschult. „Das Training kam bei unserer Belegschaft sehr gut an“, teilte uns Ricky mit. „Das Personal erlebt in Heathrow nicht die gleich grossen und regelmässigen Schneemengen  wie dies auf dem Kontinent der Fall ist, weshalb das Training zu einer teuren Notwendigkeit wird.“

Die Heathrow Mitarbeiter sind begeistert von ihrer neuen Supra 5002, “insbesondere da die Kabine sowie Bedien- und Steuerelemente einheitlich zu andern Schmidt Geräten sind, mit welchen sie bereits arbeiten,“ meint Ricky Oakes.

Dies zeigt, dass die Beziehung zwischen dem Flughafen Heathrow und Abei Schmidt keineswegs neu ist. Die erste Schmidt Maschine durfte bereits vor 12 Jahren, im Juli 2003, an den Flughafen geliefert werden. Damals eine Sprühmaschine zur Glättebekämpfung. Heutzutage sind in Heathrow bereits mehr als 50 Schmidt Maschinen auf dem Flughafen im Einsatz, unter anderem diverse Sprüh- und Streumaschinen, Kombigeräte und Kehrblasmaschinen.

Und wie sieht diese Partnerschaft aus? „Der professionelle Umgang bei der Arbeit mit Heathrow sowie die Berücksichtigung unserer Situation von Seiten Aebi Schmidt UK ist hervorragend“, betont der Operation Manager.

Hand in Hand mit dem Kunden zusammen zu arbeiten und dabei die individuellen Bedürfnisse zu verstehen, um eine massgeschneiderte Lösung anbieten zu können, hat bei Aebi Schmidt UK oberste Priorität. Der Key Account Manager von Aebi Schmidt UK, Mike Moore, sagt: Wir freuen uns immer wenn wir vom Flughafen Heathrow kontaktiert werden, sei es um ein zertifiziertes Training auszuführen, technischen Reparaturen jeglicher Art sowie Sprühmaschinen Kalibrierungen vorzunehmen oder Ersatzteile zu liefern. Dabei berücksichtigen wir stets die oberste Priorität unserer Kunden. Im Falle vom Heathrow ist dies die effiziente und sichere Betreibung von UKs grösstem internationalem Flughafen. Wir sind hier um ihnen dabei zu helfen.”