Erfolgreicher Messeauftritt für die ASH Group auf der IFAT

Rund 138.000 Besucher aus mehr als 170 Ländern kamen von 30. Mai bis 3. Juni 2016 zur Jubiläumsausgabe der IFAT nach München – so viele wie noch nie. Reger Betrieb herrschte dabei auch am Messestand der ASH Group auf dem Außengelände. Die internationalen Besucher erwartete ein breites Spektrum an Fahrzeugen und Geräten – nach dem Motto „alles aus einer Hand“. So waren vom Sommerdienst mit Kehrgeräten oder Geräteträgern nur wenige Schritte nötig, um sich in die Wintersaison zu begeben. Hier wurden neben Streugeräten und Schneepflügen von Schmidt zur diesjährigen IFAT erstmalig auch Schneepflüge der Marken Tellefsdal und Meyer ausgestellt, die seit 2015 zur ASH Group gehören.

Aber auch virtuell konnten die Besucher am Touchpoint oder per App am Tablet in die digitale Welt eintauchen und so z.B. in einer 3D-Animation erfahren, welch hochspezialisierte Technik in einer Swingo Kehrmaschine steckt und was sie so effizient macht.

DSC_5665.JPGDas Management der ASH Group, blickt äußerst zufrieden auf die vergangenen Messetage zurück: Highlight war sicherlich die Präsentation der Schmidt Street King 660, einer leistungsstarken LKW Aufbaukehrmaschine mit einem Volumen von 7m3, die mit einem deutlichen Plus an Leistung, maximaler Effizienz und einem innovativen Bedienkonzept überzeugt. Von Interesse für viele Besucher war vor allem das strömungstechnisch optimierte Gebläse, welches direkt am Behälter angebaut ist und mit dem Saugschacht mit integrierter Besenwalze eine hohe Saugleistung bereits bei geringer Gebläse-Drehzahl erzeugt – und das im Vergleich mit einer bis zu 15% höheren Arbeitsgeschwindigkeit. Aber auch bei der Schmidt Swingo 200+ Kompaktkehrmaschine mit Koanda-Umluftsystem und der Schmidt City Jet 3000, ein Heisswasser-Schwemmfahrzeug, wurde ein hohes Interesse verzeichnet.

DSC_5536.JPG

„Uns ist bewusst, dass die Anforderung der Kommunen heute weit über die bloße Reinigungsleistung hinausgeht. Faktoren wie Effizienz, Lärmreduzierung, Feinstaubausstoß oder geringe Unterhaltskosten sind inzwischen ebenso entscheidend bei der Anschaffung neuer Geräte. Wir bieten unseren Kunden daher nicht nur leistungsstarke Technik, sondern gehen mit unseren Geräten auch auf die ökonomischen und ökologischen Bedürfnisse ein“, so Rudi Rosenkamp, CCO der ASH Group.

Swingo VAK Innovationspreis.jpgÜber ein weiteres Highlight durften sich Vertreter der Division Schmidt am zweiten Messetag freuen. Der VAK e.V., der Verband der Arbeitsgeräte- und Kommunalfahrzeug-Industrie, hat zur IFAT 2016 erstmalig einen Innovationspreis für Arbeitsgeräte und Kommunalfahrzeuge ausgeschrieben. Die Kombination aus Druckwasser-Umlauf- und Koanda-Umluftsystem der Swingo 200+ hat die Jury, bestehend aus Mitarbeiter von Anwenderverbänden sowie Presse– und Hochschulvertreter überzeugt. Mit der vorgestellten Innovation verringert sich der Ausstoß von gesundheitsschädlichem Feinstaub während des Kehrvorganges um bis zu 95% und macht die Swingo 200+ damit zur umweltfreundlichsten Kompaktkehrmaschine auf dem Markt. „Wir freuen uns über die Auszeichnung des VAK und gratulieren unseren Kollegen in der Entwicklung zu dieser technischen Meisterleistung“, so Rudi Rosenkamp. „Das Koanda-Umluftsystem und ein neuer, intuitiver Fahrhebel sind für uns aber mehr als nur Innovationen – es sind wichtige Meilensteine, um unsere Vorreiterrolle auch zukünftig zu behaupten. In 2015 konnten wir in Deutschland unsere Marktführerschaft in der Klasse der Kompaktkehrmaschinen weiter ausbauen. Dieses Vertrauen unserer Kunden macht uns stolz und bestärkt uns in unserer Arbeit und unserer Vision. Wir sind im wahrsten Sinne des Wortes auf einem sauberen Weg.“

DSC_5541.JPG