Neue Winterdienstflotte für Infraestruturas de Portugal

Mit knapp 2000 Höhenmeter zählt das Serra da Estrelha zum höchsten Gebirge des portugiesischen Festlandes. Im Zentrum liegt neben dem Naturpark Parque Natural da Serra da Estrela auch das einzige Skigebiet Portugals. Die Winter dort sind lang und der Schnee extrem hart.  Besondere Bedingungen also für die Mannschaft der Infraestructuras de Portugal, die für den Winterdienst auf den Strassen verantwortlich sind. Pünktlich zu den starken Schneefällen im Januar wird die Winterdienstflotte nun um ein Stratos III Streugerät sowie zwei neue Tarron bzw. Cirron Schneepflüge verstärkt. Ganzer Stolz jedoch ist eine neue Supra 5002 – die Königin unter den Schneefrässchleudern. Mit ihren 572 PS (420kW) und einer Räumleistung von 5000 Tonnen pro Stunde meistert das Kraftpaket jede Art von Schnee spielend. Selbst meterhoher Schnee kann schichtenweise abgefräst werden – wichtig vor allem bei Passöffnungen im hochalpinen Bereich. Freuen dürfen sich die Fahrer der Supra neben ordentlich Power auch über den Komfort. Dazu zählen die jeweils logische und ergonomische Anordnung der Bedienelemente, ein TFT-Farbdisplay, ein zentrales Steuerpult für den Räumkopf mit Einhandbedienung, hervorragende Rundumsichtverhältnisse für maximale Sicherheit, oder auch das schwingungs- und geräuschgedämmte 2-Personen-Fahrerhaus.

Das Team von Aebi Schmidt Ibérica S.A übergabe letzte Woche zusammen mit dem örtlichen Händler MOFIL die neue Winterdienstflotte an das Team von Infraestructuras de Portugal. Wir wünschen viel Freude mit den neuen Geräten und allzeit eine gute und sichere Fahrt.

IMG-20170131-WA0006.jpg