Lernen von Profis – Street King 660 im Praxistraining

Ende März hatten rund 50 Kollegen aus den Vertriebsorganisationen diverser Länder, sowie Händler aus der Türkei, Rumänien und Slowenien die Möglichkeit, die effiziente Aufbaukehrmaschine Street King 660 in einem Praxistraining direkt im Werk in St. Blasien genauer unter die Lupe zu nehmen. Den Teilnehmern wurden verschiedene Aspekte der Schmidt-Maschine im Rahmen eines Theorieteils näher gebracht. Besondere Aufmerksamkeit erhielt das innovative Schmidt ES-Bedienkonzept. Die intuitive und komfortable Bedienung der Street King 660 besticht durch logische Menüführung und kommt mit wenigen Bedienelementen aus – denn  viele Befehle werden in einem automatischen Ablauf gesteuert. Diese moderne Technologie erlaubt es dem Fahrer, die ganze Konzentration auf Strasse und Verkehr zu richten.

Nach einer kurzen Live-Demonstration durch einen Profi durften die Kollegen selbst Hand anlegen. Dabei konnten sich alle Teilnehmer von der leistungsstarken Aufbaukehrmaschine von Schmidt ein Bild machen. Die Street King 660 meistert dank hoher Saugleistung, grossvolumigem Kehrgutbehälter und grossem Wasservolumen auch bei langen Einsätzen ihre Aufgaben mit Bravur.

StreetKing 660 Steine.jpgDie seitlich angebrachte Grobschmutzklappe wird pneumatisch betätigt. Die Aufnahme von grösserem Kehrgut ist damit ohne weiteres möglich. Darüber hinaus erlaubt die optimale Überdeckung von Tellerbesen, Zuführwalze und Saugschacht auch bei Kurvenfahrt saubere Kehrergebnisse. Für ein Plus an Kehrleistung und Kehrgeschwindigkeit sorgt die optimal in dem Saugschacht integrierte Kehrwalze. Platz Sauber.jpg

Aber auch die Einfachheit der Bedienung über das ES-Bedienkonzept von Schmidt überzeugte im Praxistraining mit den Profis – die Street King 660 wurde von jedem Teilnehmer zum Kehren gebracht und der Testplatz glänzte.

Street King 660 Dauemn hoch.jpg

Lernen von Profis bewährt sich. Bei kundenorientierten Schulungen von Schmidt wird Theorie und Praxis von Fachleuten auf einen Nenner gebracht. Dabei fliessen sowohl Erfahrungen aus dem Alltag wie auch das Wissen der Ingenieure und Produktmanager mit ein, um die optimale Performance zu erzielen.