Die Swingo 200+ im Marathon-Modus

Als der Stadtrat von Taunton Deane (GB) sich entschliesst die Strassenreinigung in externe Hände zu geben, erhielt das Team von idverde UK – Dienstleister für Grundstückspflege und Landschaftsbau – die Chance, die perfekte Kehrmaschine für die Aufgabe auszuwählen. Ganz zuoberst auf der Wunschliste stand die Swingo 200+.

Seit dem Erwerb der Schmidt Kompaktkehrmaschine steht die Swingo 200+ an sieben Tagen die Woche für bis zu 7.5 Stunden pro Tag im Einsatz. Die Kehrmaschine ist für die Reinigung der Stadt Taunton und den umliegenden Dörfern in einem Umkreis von über 30 Kilometer zuständig. Der Stadtrat von Taunton Deane hat sich im Februar 2017 entschieden, für die Strassenreinigung einen externen Spezialisten unter Vertrag zu nehmen, um sich besser auf seine Kernaktivitäten zu konzentrieren. Der Auftrag konnte sich die Firma idverde UK sichern – die Nummer eins unter den Anbietern für Landschaftsbau und Grundstückspflege in Frankreich. Idverde bietet eine Reihe an Dienstleistungen im öffentlichen sowie auch im privaten Sektor an und beschäftigt in Grossbritannien über 1.600 Personen.

Als Konsequenz der Auslagerung wechselt auch Richard Hopkins, Betriebsleiter bei Taunton Deane, als Vertragsmanager zu idverde UK. „Mit der Auslagerung erhielt das Reinigungsteam die Möglichkeit, eine Wunschliste für die benötigten Gerätschaften aufzustellen. Und ganz zuoberst stand die Schmidt Swingo 200+“, erklärt Richard Hopkins. „Wir sind überzeugt, dass die Swingo 200+ die beste Maschine in der Kategorie der Kompaktkehrmaschinen ist. Auch wenn wir im Verlauf der Jahre diverse Kehrmaschinen verwendeten, bleibt die Swingo unser Favorit. Dank der hohen Behälterkapazität und der hohen Saugleistung entspricht die Kehrmaschine optimal unseren Anforderungen. Aber auch mit der guten Unterstützung und dem exzellenten Service des Werkes lässt Schmidt die Wettbewerber hinter sich.“

In Taunton steht die Swingo 200+ praktisch im Dauereinsatz: von Montag bis Freitag absolviert die neue Kehrmaschine bereits 37 Stunden und übers Wochenende kommen noch einmal 13 dazu. Dennoch hat die Swingo noch keinen Aussetzer gehabt. Diese Zuverlässigkeit wird von den Fahrern besonders geschätzt.

Wir wünschen Richard Hopkins und seinem Team auch weiterhin viel Freude mit der Swingo 200+ und allzeit gute und sichere Fahrt.