Der Schneepflug-Star

Sternstunde bei der ersten Deutschen Schneepflugfahrer-Meisterschaft

Spannende Manöver, ein harter Kampf gegen die Zeit und nicht zuletzt eine Menge Spass für Fahrer und Zuschauer: Das ist das Fazit der ersten Deutschen Schneepflugfahrer-Meisterschaft. Als Fahrzeug überzeugte ein Unimog U 527 von Mercedes-Benz mit einem Schmidt Cirron Schneepflug auf dem schwierigen Schneepflug-Parcours im brandenburgischen Stolpe nordöstlich von Berlin.

Die Anforderungen umfassten knifflige Situationen aus dem Alltag von Schneepflugfahrern: Slalomstrecken vorwärts und rückwärts und Hindernisse, die passgenau auf definierte Zielpunkte zu schieben waren.

Hohe Präzision und Übersicht beim Schneeräumen gegen die Uhr
Der vom Veranstalter ausgewählte Unimog Geräteträger U 527 mit einem Cirron Schneepflug von Aebi Schmidt stellte in Stolpe seine hervorragenden Fähigkeiten in punkto Wendigkeit und Leistungsstärke unter Beweis. Er begeisterte die Profi-Schneepflugfahrer durch Allradantrieb, gefederte Portalachsen und die hohe Leistung seines Euro VI Sechszylindermotors mit 200 kW (272 PS). Als besonders grossen Pluspunkt lobten die Teilnehmer die gute Übersichtlichkeit über den gesamten Arbeitsbereich – unabdingbare Voraussetzung für präzise Rangier- und Fahrmanöver im Winterdienst. Der Unimog U 527 gewährleistet diese hervorragenden Sichtverhältnisse durch die tiefgezogenen Panoramascheiben der „Freisichtkabine“ und das kurze Vorbaumass – bedingt durch die kurze Motorhaube – des Fahrzeugs.

Spannende Entscheidung im Schneepflug-Duell
Siegreich auf Platz eins landete das brandenburgische Team der Autobahn­meisterei Rangsdorf, gefolgt von der Straßenmeisterei Luckau aus Branden­burg und der Autobahnmeisterei Kamen aus Nordrhein-Westfalen.

Quelle:
http://blog.mercedes-benz-passion.com/2018/02/mercedes-benz-unimog-ist-schneepflug-star-bei-der-ersten-deutschen-schneepflugfahrer-meisterschaft/