Historie trifft Gegenwart

Unimog Club Hochrhein/Südschwarzwald  zu Besuch im Schmidt Werk

Die Regionalgruppe Hochrhein/Südschwarzwald des Unimog Club Gaggenau machte sich am 16. November auf nach St. Blasien. Zum Teil unterwegs mit historischen Unimog Fahrzeugen, führte die Rundfahrt zuerst zum Werk von Schmidt. Regionalgruppenleiter Andreas Falk, Stellvertreter Henning Piram sowie 20 weitere Mitglieder wurden von Matthias Schweizer, Meister im Bereich Versuch/Prototyping und selbst Clubmitglied, begrüsst. Beim Firmenrundgang konnten die Gäste einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich von der modernen Fertigung von Kehrmaschinen und Kehrblasgeräten überzeugen. Thomas Berger, Geschäftsführer der Aebi Schmidt Deutschland GmbH gab darüber hinaus Einblicke in Produktionsprozesse und das aktuelle Geschäftsjahr. Auch ein Besuch der gut behüteten, schmidteigenen Schneefräse VF 1 auf Unimog 411 aus dem Jahr 1955 stand auf dem Programm. Anschliessend führte die Fahrt nach Bernau in das Kurhaus wo die Teilnehmer bereits vom ehemaligen Firmeninhaber Alfred Schmidt (95) zu einem Umtrunk und interessanten Anekdoten zur Historie von Schmidt und der Zusammenarbeit mit Unimog erwartet wurden. Rundherum ein gelungenes Aufeinandertreffen von Historie und Gegenwart. Es war uns eine Freude den Unimog-Club Gaggenau bei uns begrüssen zu dürfen.