Einsatz beim FIS Ski Welt Cup in Adelboden auch dieses Jahr

Aebi unterstützt Vorbereitungen am Chuenisbärgli

 

Nach den erfolgreichen Einsätzen der Aebi Geräte in den vergangenen Jahren setzen die Verantwortlichen des FIS Ski World Cup in Adelboden auch in 2019 wieder auf „rote“ Unterstützung durch Aebi bei der Pistenpräparierung für das bevorstehende Rennwochenende. Gleich sechs Fahrzeuge unterstützen die Mannschaft rund um Rennleiter Hans Pieren, damit trotz starkem Schneefall und 40cm Neuschnee das Welt-Cup Rennen am Samstag und Sonntag stattfinden kann.

Eigentlich wäre die Rennpiste bereits am Wochenende zuvor so gut wie fertig präpariert. Doch pünktlich zu den Trainingsläufen kämpfen die Wintersportler mit starken Schneefällen. Rund 110 Helfer sind seither pausenlos im Einsatz gegen die Schneemassen. Nicht nur auf der Rennpiste selbst muss der Schnee zur Seite gestossen werden, auch der Zieleinlauf und die Zufahrtswege rund um die Tribünen müssen vom Schnee befreit werden. Rennleiter Hans Pieren schätzt die Zuverlässigkeit und Performance der Aebi Geräte. Der Aebi TT281 mit Schneefräse auf Raupenlaufwerk kommt vor allem auf der Rennpiste zum Einsatz, denn auf Grund seines geringen Eigengewichts und den grossflächigen Gummiraupen schont er die sensible Oberfläche der Rennpiste. Der Hang-Geräteträger kann damit an Streckenabschnitten arbeiten, wo Pistenraupen auf Grund ihrer Grösse oder dem hohen Eigengewicht passen müssen.

Auch im Zieleinlauf kommt der Terratrac zum Einsatz, um den Neuschnee in kürzester Zeit in den Aussenbereich zu befördern. Mit einer Räumbreite von 2,4 Meter und leistungsstarken 109 PS hat der Aebi Terratrac einen deutlichen Vorteil gegenüber der manuellen Räumung per Hand bzw. per Ski.

Dank der Idee des Pistenchefs Toni Hari kam dieses Jahr erstmals auch ein Aebi Combicut mit Schneefräse und Stachelrädern zum Einsatz. Die besondere Bereifung sorgt normalerweise im Sommer beim Mähen an besonders steilen Berghängen für mehr Sicherheit und bessere Bodenhaftung und hat sich nun auch beim Fräsen des Neuschnees bestens bewährt. Der kompakte Aebi EC170 mit Schneefräse hilft ebenfalls beim Ebnen der Skipiste. Mit wenigen Handgriffen kann die Schneefräse gegen einen Schneepflug oder Kehrbesen getauscht werden und der Aebi EC in den engen Zufahrtsstrassen, auf Fusswegen, Parkplätzen oder im Tribünenbereich den Schnee beiseite räumen. Dank Elektroantrieb arbeitet der Aebi EC nicht nur absolut emissionsfrei, sondern auch geräuschlos. Darüber hinaus unterstützen ein TT211 sowie zwei VT450 Vario Transporter die Helfer in Adelboden.

„Die Fahrzeuge von Aebi sind uns erneut eine grosse und zuverlässige Hilfe bei den Vorbereitungen zum Ski World Cup und haben sich bereits bei den letzten Rennen bewährt“ so Rennleiter Hans Pieren. „Durch den vielen Neuschnee so kurz vor dem Rennen zählt jede Minute. Der TT281 mit Raupenlaufwerk erledigt seine Aufgabe beim Präparieren der Piste schnell und effizient, selbst in Steillagen. Die Ressourcen der Helfer können somit geschont werden und dort zum Einsatz kommen, wo keine Maschinen unterstützen können. Durch die intuitive Steuerung ist es den Fahrern möglich, die Geräte ohne zeitaufwendige Einweisung zu bedienen, sondern einfach einzusteigen und zu arbeiten. Zudem können die Geräte sowohl auf der Piste als auch für den Winterdienst im Ort eingesetzt werden und steigern somit den Mehrwert.“

Wir wünschen den Organisatoren gutes Gelingen bei den letzten Vorbereitungen und allen Athleten ein erfolgreiches Wochenende am „Chuenisbärgli“.

#AebiSchwingt   ##Chuenisbärgli  #adelboden19