eSwingo 200+ im Härtetest – Stadt Thun überzeugt von elektrischer Kehrmaschine

In der Stadt Thun, in der Schweiz ist seit Anfang Juli 2019 eine vollelektrische eSwingo 200+ im Einsatz. Die Kompaktkehrmaschine meisterte zuvor mit Bravour die Überfahrt mit 191km vom Werk in St. Blasien bis nach Thun – mit nur einer Akkuladung und ohne CO2 Emission. Seither ist Urs Fahrni und Andreas Trösch vom Werkhof Thun mit dem elektrischen Kollegen unterwegs. Das Feedback nach 8 Wochen: die Maschine überzeugt auf ganzer Linie. Sowohl Kehrleistung, Lärmreduzierung, Komfort für den Fahrer oder Performance am Berg, selbst bei 15% Steigung, überzeugt die Mannschaft in Thun. Am Morgen wird mit vollem Akku gestartet. Ohne Zwischenladung sind dann nach 8 Stunden Arbeit meist noch 30-40% Akkukapazität verfügbar. Übernacht wird die Maschine wieder aufgeladen, und dies zu unschlagbar günstigen Kosten: rund 6 CHF kostet ein voller Akku mit 75 kW.
Unser Video begleitet Strassenmeister Andreas Trösch einen Tag lang bei der Arbeit mit der eSwingo 200+ und bei so manch kniffliger Aufgabe…