Chicago setzt auf MB3 High speed Kehrblasgeräte

Das Winterdienst Team vom Flughafen Chicago O’Hare ist mehrfacher Preisträger für herausragende Leistungen bei der Schneeräumung und Glättebekämpfung. Ab dem kommenden Winter kann sich das Team nun auch auf Geräte und Technologie von MB verlassen. Alan Luke, Regional Sales Manager, erklärt die Herausforderungen auf einem Flughafen, der mehr als andere mit Schnee und Eis zu kämpfen hat.

Letzte Woche durften unsere Kollegen von MB die ersten MB3 High Speed Kehrblasgeräte an Chicago O’Hare und Midway ausliefern. Nun, wenn sich ein preisgekröntes Winterdienst Team auf unsere Maschinen und Technologie verlässt, macht uns das schon ein wenig stolz und zeigt auch, dass unsere Teams die Bedürfnisse ihrer Kunden wirklich verstehen.

Alan Luke ist Regional Sales Manager bei MB Companies und verantwortlich für die Flughäfen Chicago O’Hare und Midway, weitherum bekannt als ORD und MDW. Wir haben ihn gefragt, ob es einen Unterschied in den Anforderungen und Bedürfnissen eines Flughafens gibt, der im Vergleich zu anderen viel härteren Winterbedingungen ausgesetzt ist. Chicago ORD ist gemessen am Passagiervolumen der drittgrösste Flughafen in den USA. Der durchschnittliche Schneefall in Chicago ist nur in einer Handvoll amerikanischer Grossstädte höher. Alan beantwortet unsere Frage so: «Da sich die winterlichen Wetterbedingungen in Chicago von Stunde zu Stunde drastisch und schnell ändern können, müssen ORD und MDW die Flexibilität haben, um sich den ändernden Bedingungen schnell anzupassen. Die Anforderungen mögen zwar die gleichen wie überall sein, nämlich die wichtigsten Flächen in kürzester Zeit von Schnee und Eis zu befreien. Auf Flughäfen wie eben in Chicago muss die Flotte jedoch auf sich häufig und schnell ändernde Bedingungen zugeschnitten sein. Dazu gehören einerseits Hochgeschwindigkeits- und Multitasking-Maschinen für die Start- und Landebahnen sowie andererseits spezielle und vor allem wendige Maschinen für Rollbahnen und Rampenbereiche. Nur ein Typus an Maschinen reicht für solche Verhältnisse nicht.»

Alan Luke, Regional Sales Manager bei MB Companies

Alan arbeitet seit über zehn Jahren für MB. Auf die Frage, was sich in den vergangenen Jahren in Bezug auf den Winterdienst geändert hat, sagt er: «Insgesamt ist die Zahl der für den Flughafenbetrieb verfügbaren Arbeitskräfte zurückgegangen. Insbesondere bei den Maschinenführern und Wartungstechnikern ist die Zahl drastisch gesunken. Das hat zur Folge, dass die Flexibilität bei der Einsatzplanung für den Winterdienst wesentlich eingeschränkter ist als früher. Daher wurde das Multitasking zu einem relevanten Merkmal unserer Maschinen wie beispielsweise der MB2 oder der Single-Frame MB5. Das Multitasking vereinfacht die Arbeit der Maschinenführer, die auf den wichtigen Start- und Landebahnen ihre Aufgabe erfüllen müssen. Erfahrene Maschinenführer können mit heutigen Maschinen die Arbeit ausführen, für welche früher drei Maschinen im Einsatz standen. Weniger erfahrene Kollegen können sich dann um die sekundären Flächen wie Rollbahnen und Rampen kümmern.» In diesem Zusammenhang fügt Alan hinzu, dass die Bedeutung für massgeschneiderte Service- und Wartungskonzepte ebenfalls an Bedeutung gewonnen hat, da viele Flughäfen nicht mehr über geschultes Personal zur Wartung ihrer Flotte verfügen.

MB3 High Speed Kehrblasgeräte

Wir danken den Behörden der Stadt Chicago herzlich für den Auftrag. Chicago hat zu Beginn des Jahres wichtige Entwicklungs-, Um- und Ausbaupläne für die beiden Flughäfen vorgestellt. Wir drücken den Behörden, den Flughäfen, den Mitarbeitern und der Bevölkerung im Raum Chicago die Daumen, dass die Pläne trotz der negativen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie so schnell wie möglich umgesetzt werden können.